Klischees - Typisch Lesbe!

Wir sind mit Klischees aufgewachsen, jeder von uns! Bauarbeiter pfeifen Frauen hinterher, Männer trinken nur Bier und arbeiten, Frauen gehören an den Herd und müssen die Kinder erziehen. In dieser Reihe möchten wir mit Klischees aufräumen.

Photo by Jana Sabeth Schultz on Unsplash

„Die hat kurze Haare, ist bestimmt ’ne Lesbe!“ Klischees gibt es nicht nur gegen ein bestimmtes Geschlecht, sondern auch gegen sexuelle Orientierungen. Gerade die LGBTQI*+ Community kann wahrscheinlich mit Sätzen um sich werfen, die sie schon gehört haben. Dabei ist ein schwuler Mann noch lange keine halbe Frau und eine Frau mit kurzen Haaren automatisch eine Lesbe!

In einer lesbischen Beziehung übernimmt eine Frau die Männerrolle!
Dieses Klischee kommt höchstwahrscheinlich von Menschen, die sich einfach keine andere Beziehung als die Mann-Frau-Beziehung und dazu der klassischen Rollenverteilung vorstellen können. Dabei gibt es in einer lesbischen Beziehung keinen Mann! Die Aufgaben werden nach Interessen und persönlichem Charakter verteilt. Wir Frauen brauchen nämlich keinen Mann, wenn es darum geht, irgendwas zu reparieren oder eine Glühbirne auszutauschen. Das schaffen wir auch ohne männliche Hilfe.

Lesbische Frauen sind „Mannsweiber“.

Photo by Abo Ngalonkulu on Unsplash

Hier kommen wir von einer sehr klischeehaften Vorstellung, wie „die richtige Lesbe“ auszusehen hat! Kurze Haare, klein, dick, ruppig. Tatsächlich ist aber nicht jede lesbische Frau so, genauso wenig, wie jede heterosexuelle Frau lange Haare hat und High Heels trägt! Die einzige Person, die entscheidet, wie eine lesbische Frau auszusehen hat, ist die Frau selbst. Dabei gibt alle möglichen Sachen. Hey, übrigens gibt es auch homosexuelle Frauen, die gerne High Heels tragen und sehr lange Haare haben! Die Frauen, die sich eher männlich kleiden und sich auch eher männlich verhalten, nennt man übrigens „Butch“.

Lesbische Frauen sind männerfeindlich!

Auch das kann man pauschal nicht einfach so sagen. Klar gibt es Frauen, die ihr Leben eher auf das weibliche Geschlecht auslegen und wenig mit dem männlichen Geschlecht zu tun haben (wollen), andere Frauen haben enge Freundschaften mit Männern. Es kommt also wieder sehr auf die Persönlichkeit des einzelnen drauf an!

Lesbische Frauen haben keine langen Beziehungen!

Ein Klischee, dass leider der ganzen LGBTQA*+ Community nachgesagt wird. Dabei gibt es genauso viele Heterosexuelle Menschen, die nur von einem One Night Stand zum nächsten hüpfen und genauso homosexuelle, die schon sehr lange in einer festen Beziehung leben. Ein gutes Celebrity Beispiel ist hier z.B. die sehr berühmte Ellen DeGeneres, die schon seit 2004 mit Portia de Rossi liiert ist. Die beiden heirateten 2008 in DeGeneres Haus (das Ja für die gleichgeschlechtliche Ehe gab es 2015).

Das Wort „Lesbe“ ist ein Schimpfwort!

Tatsächlich ist das Wort Lesbe oder „lesbisch sein“ kein Schimpfwort, sondern einfach die Beschreibung einer homosexuellen Frau. Allerdings werden Sätze wie „Ich kann mir keine Kurzhaar-Frisur schneiden lassen, dann sehe ich aus wie eine Kampflesbe.“ sind leider immer noch in manchen Köpfen verankert und auch während der weiterführenden Schule (gerade in der Pubertät) wird das Wort Lesbe immer noch mehr als Schimpfwort benutzt, weshalb wir immer einen gewissen Beigeschmack im Mund haben werden, wenn wir diesen Ausdruck benutzen.

Beim Sex gibt es immer eine aktive und eine passive Person!

Auch das ist ein Klischee, dass sowohl Schwulen als auch Lesben angehängt wird! Grund dafür ist, dass die Menschen nicht über den heterosexuellen Sex hinweg kommen und dadurch denken, dass es auch beim lesbischen Sex einen aktiven und einen passiven Part gibt, also eine Frau, die sich z.B. mit einem Dildo penetrieren lässt. Dabei kann man das im Allgemeinen gar nicht so sagen, da es (wie bei jedem Menschen!) auf die Vorliebe der einzelnen Person an.

Photo by Sharon McCutcheon on Unsplash

Homosexuelle Frauen hatten noch nicht den richtigen Schwanz!

Diese Klischee hört man vor allem von Männern, die vorher versucht haben mit einer homosexuellen Frau zu flirten! Tatsächlich muss ich euch enttäuschen Männer, denn euer „geiler Schwanz“ ist einfach total uninteressant für Frauen, die auf Frauen stehen, denn das ist das falsche Geschlechtsteil!

Lesben haben nur Blümchen-Sex.

Gerade „Orange is the new black“ und „The L World“ haben uns gelehrt, dass Frauen sich nicht immer nur zum Höhepunkt streicheln und sich dann gemeinsam ins Bett kuscheln. Genauso wie es heterosexuelle Frauen gibt, die auf Schläge, würgen und harten Sex stehen, gibt es auch homosexuelle Frauen, die die gleichen Vorlieben haben. Das ist nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun, sondern mit den eigenen sexuellen Vorlieben – ganz unabhängig davon, auf welches Geschlecht man steht.

Frauen stehen nur auf Frauen, weil sie schlecht Erfahrungen mit Männern gemacht haben.

Das Vorurteil, dass sich Frauen in der „Lesben-Welt“ verstecken, weil sie einfach schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht haben ist genauso Blödsinn, wie „Sie hatten noch nicht den richtigen Schwanz“. Frauen, die Frauen lieben haben einfach kein Interesse daran, einen Mann im Bett zu haben, weil Männer einfach nicht ihren sexuellen Interessen entsprechen. Das hat nichts damit zu tun, dass der Vater vielleicht gewalttätig war, oder sie zu einem Mann mal „Nein!“ sagen musste. Es hat einfach damit zu tun, dass nur Frauen sie antörnen!

Lesben-Pornos zeigen wie es wirklich Schlafzimmer von homosexuellen Frauen abgeht und man kann davon etwas lernen!

Photo by Fausto García on Unsplash

Ist es nicht witzig, dass sich dieses Gerücht genauso hält, wie das mit dem Blümchen-Sex? Dabei wissen wir alle, dass das zwei verschiedene Welten sind! Tatsächlich ist auch dieses Gerücht nicht wahr, denn (und ich kann es nur 100 Mal wiederholen) es kommt auf die sexuelle Vorliebe von der jeweiligen Frau an. Dabei muss man natürlich auch bedenken, dass Pornos im Allgemeinen (egal, welche sexuelle Vorliebe sie bedienen) übertrieben dargestellt werden und niemals der Realität entsprechen. Das bedeutet, dass man eigentlich aus Pornos auch nie etwas lernen kann!

Lesben wollen keine Kinder bekommen!

Natürlich gibt es lesbische Paare die keine Kinder bekommen wollen, genauso wie es heterosexuelle Paare gibt, die keine Kinder bekommen wollen. Das kommt nämlich ganz auf das Paar drauf an und nicht auf die Sexualität! Durch die Ehe-Öffnung ist es nun auch theoretisch leichter, dass beide Frauen das Kind adoptieren können. Da in Deutschland aber immer weniger Kinder zur Adoption freigegeben werden, dauert es mehrere Jahre, bis man ein Kind adoptieren kann. Außerdem sind Lesben Frauen, was bedeutet, dass auch eine Befruchtung möglich ist.

Photo by Abo Ngalonkulu on Unsplash
2 I like it
0 I don't like it

liebt Kaffee, Cherry Coke und Cheez-It! Ich lebe momentan in der USA und arbeite hier, wodurch es von mir in Zukunft auch mehr Dinge zu Seattle und den United States im allgemeinen geben wird. Ich liebe Themen zum Thema Lifestyle, Reisen und Bücher ♥

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *